Sketch für die Abschlussfeier

Die 8. Klasse bereitete einen Sketch für die Abschlussfeier der 9. Klassen vor. Zuerst wurden die Rollen verteilt und ein kleines Drehbuch geschrieben. Nach dem Üben und Einstudieren drehten wir die einzelnen Szenen. Wir hatten sehr viel Spaß dabei und mussten die ein oder andere Szene vor lauter Lachen noch einmal drehen!

Rhythmisierung

Coronabedingt verläuft unser Unterricht in der Schule anders. Alle zwei Wochen ist die Hälfte unserer Klasse in der Schule, die anderen Mitschüler lernen zuhause. Dann wird gewechselt. Ein schönes, neues Fach ist Rhythmisierung. Täglich sind wir für 45 Minuten in der Turnhalle und spielen unter besonderen Hygienemaßnahmen Tischtennis und Badminton. Das macht uns viel Spaß!!!

Feuerwehrbesuch

Die vierten Klassen beschäftigten sich auch heuer mit dem Thema Feuer/Feuerwehr. Nachdem im Unterricht Versuche zur Brennbarkeit unterschiedlicher Materialien und Versuche mit Kerzen durchgeführt worden waren, wollten die Kinder auch wissen, welche Aufgaben die Feuerwehr hat und wie ein Feuer gelöscht werden kann. Da der Unterrichtsgang zur FFW Dillingen coronabedingt ausfallen musste, waren die Lehrer kreativ um den Schülern dennoch möglichst viele der entgangenen Eindrücke des Feuerwehrbesuchs nahezubringen. Interessante Filme wurden mit Arbeitsaufträgen in der Homeschoolingwoche angeschaut, die unterschiedliche Kleidung von Jugend- und Erwachsenenfeuerwehr konnte im Klassenzimmer bestaunt werden und unser Hausmeister Herr Honold, der ehemalige 2. Kommandant der FFW DLG, stand Rede und Antwort. Beim abschließenden Test schnitten zahlreiche Schüler sehr gut ab – sie hatten viel über Feuer, seine Gefahren und das richtige Verhalten im Brandfall gelernt!

Besuch vom Farbenmonster

Bei schönem Wetter freuen sich die Schüler besonders über Spaziergänge auf dem nahegelegenen Fitnesspfad. Auch die Fahrzeuge der Schule werden gerne genutzt. Mit etwas Bewegung und frischer Luft bleiben unsere Schüler hoffentlich gesund. Die Schüler der Klasse 1b hatten in den letzten Schulwochen Besuch vom Farbenmonster. Gemeinsam erstellten sie ein Bilderbuch über ihre Gefühle.

Sinneserfahrungen

Die Kinder der SVE verbringen viel Zeit im Freien und dürfen verschiedene Natur- und Sinneserfahrungen sammeln. In der Kneippanlage in Buttenwiesen konnte man sich richtig schön erfrischen und abkühlen.

"Wunschwoche"

Die Mäusekinder überlegen sich für die letzte Woche vor den Sommerferien etwas Besonderes. Wir machen eine Wunschwoche. Gemeinsam schreiben wir auf, was wir nochmal unbedingt vor den großen Ferien machen wollen. Zum Beispiel: Lotti Karotti spielen, Eis essen, Spielzeug-mitbringe-Tag und viele andere tolle Sachen. Die Kinder der SVE 1 können es schon kaum erwarten.

 

Unser Schulgarten blüht auf!

Die neu angelegte Blumenwiese zeigt sich in den schönsten Farben. Zahlreiche Blumenarten bieten nun Kleintieren und Insekten wie Hummeln, Wildbienen und Schmetterlingen einen Lebensraum. 

 

 

Endspurt bei den Prüfungsvorbereitungen

Mathematik kann so verlockend sein! 

In den dritten Klassen konnten wir uns davon überzeugen, wie süß und bunt Mathematik sein kann. Im Selbstversuch schätzten, zählten, sortierten und erfassten wir in Tabellen, wie sich das Mengenverhältnis der weißen, grünen, gelben, orangenen, hell- und dunkelroten Gummibärchen in elf verschiedenen Tüten gestaltet. Wir können jetzt mit Sicherheit garantieren: Der Versuch hat sich geschmacklich und mathematisch gelohnt!    

 

 

Wir haben den Durchblick – dank ZiSch! 

Das Projekt ZiSch (Zeitung in der Schule) findet seit Mitte Januar wieder für vier Wochen in den Klassen 5a, 5b, 6a und 6b statt. Jeden Tag bekommen die Schülerinnen und Schüler die aktuelle Ausgabe der Donau-Zeitung und begeben sich auf eine Entdeckungsreise durch ihre Tageszeitung. Mit viel Spaß und Motivation durchstöbern sie die Zeitung auf der Suche nach interessanten Artikeln. Beim Lesen stehen vor allem der Aufbau der Zeitung, sowie die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen im Vordergrund. Jetzt haben wir den Durchblick!

 

 

Sporttag

Am 29.1. stand für die 7.-9. Klassen der Sporttag an. Wir hatten die Wahl zwischen Eislaufen und Schwimmen in Ulm oder unsere Kegelkenntnisse in Schretzheim unter Beweis zu stellen. Wir verbrachten einen schönen Tag voller Spaß und Freude. 

 

 

Großartige Sternsingeraktion an der Theresia-Haselmayr-Schule

Bereits vor den Weihnachtsferien bereitete die Klasse 8a zusammen mit der Religionslehrerin Frau Mayer und Herrn Karmen die diesjährige Sternsingeraktion vor. Im Religionsunterricht hatte die Klasse Hilfsorganisationen der Katholischen Kirche besprochen. Die Klasse entschloss sich, sich selber für Kinder in Not einzusetzen und die Sternsingeraktion zu unterstützen. Sie gestalteten Plakate zum Beispielland Libanon und entwarfen ein Quiz. Alle Klassen von 5 bis 9 waren in der Woche vor den Ferien eingeladen den Sternsingerfilm anzuschauen und am Quiz teilzunehmen.

Am Mittwoch nach den Ferien fand in der Hauskapelle die Aussendungsfeier der Sternsinger mit Auslosung der Quizgewinner statt. Die 4. Klassen hatten sich als Sternsinger verkleidet und zogen mit ihren Religionslehrerinnen Frau Körber, Frau Jähnig und Frau Olbrich von Klassenzimmer zu Klassenzimmer, brachten den Segen und baten um Spenden für Kinder in Not.

Die Klasse 8a hat in Zusammenarbeit mit der Hauswirtschaftslehrerin Frau Maier und einigen aus der 9. Klasse einen Pausenverkauf mit Muffins organisiert.  

So konnten fast 400 € gesammelt werden, die nun hoffentlich vielen Kindern in Not helfen können!

 

2019

Neues aus der SVE Dillingen

Wir haben in einem Gottesdienst und einem Laternenumzug die Legende des St. Martin gefeiert. Viele Familien waren dabei und haben anschließend den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen. Ebenso haben wir uns mit dem Heiligen Nikolaus wie auch mit dem Advent beschäftigt. Das war super! Nach den Ferien stellten wir fest, dass nun ein neues Jahr begonnen hat. Gemeinsam entdecken wir die Besonderheiten rund um den Jahreswechsel und den Jahreskreis. Nachlaufen, nachspuren, singen, legen, basteln usw. machen großen Spaß! Da kann das Jahr 2020 nur gut für uns alle beginnen!

 

 

 

Neues aus der SVE Pfaffenhofen

Die SVE Kinder beschäftigen sich derzeit mit dem Buch "Der kleine Clown Pippo“. So konnten sie hören, wie Pippo einen neuen Zirkus findet und mit den verschiedenen Zirkustieren einen lustigen Silvesterabend feiert. Sie lernten mit Pippo, dass an Silvester ein neues Jahr beginnt und was zu solch einer Silvesterfeier alles dazugehört. Natürlich erlebt Pippo noch allerhand weitere lustige Dinge in seinem Zirkus, macht klei-ne Kunststücke und Späße. Ein besonders schönes Ereignis für die Kinder war es deshalb, dass sie zur Vorstellung des Zirkus Berlina an die THS fahren durften, denn viele von ihnen hatten noch keinen solchen gesehen.

 

Besinnliche Vorweihnachtszeit

Gemeinsam mit ihren Patenkindern aus der 3. Klasse feierte die Klasse 1b eine gemütliche Adventsfeier. Nun wird das Klassenzimmer für die Faschingszeit geschmückt. Dafür haben die Kinder gemeinsam „die wohl längste Faschingsgirlande der Welt“ gebastelt. Die Klasse 1Ab backte im Dezember mit fleißigen Helfern aus der 7. Klasse leckere Plätzchen. Im Januar unternahm die Klasse einen Ausflug zum Klavierstudio Rapp. Die Klasse 2a machte sich in der Vorweihnachtszeit eine besinnliche Stunde mit dem Weihnachtsfilm der Augsburger Puppenkiste.

 

Macht die Türen auf

Die älteren Schülerinnen und Schüler stellten eine Tür in den Mittelpunkt des Weihnachtsgottesdienstes. Sie überlegten, wo Menschen die Türen zugeschlagen werden, zum Beispiel, wenn andere sie ausgrenzen oder sie von der Trennung der Eltern betroffen sind. Bereits in der Weihnachtsgeschichte wurden Türen zugeschlagen als Josef und Maria eine Herberge suchten. Die Jugendlichen erkannten aber eine Tür in der Weihnachtsgeschichte, die weit offenstand: die Türe im Stall von Bethlehem. Dadurch wurde den Hirten damals und uns heute deutlich gemacht, dass für uns bei Gott die Türe immer offensteht. Gott öffnet sein Herz für uns, bei ihm sind wir stets willkommen. 

 

Kommt, wir gehen nach Bethlehem

Beim Weihnachtsgottesdienst der Grundschüler begrüßte der Hirte Benjamin die Schülerinnen und Schüler. Er erinnerte sie an seine Sehnsucht nach jemandem, der ihn lieb hat so wie er ist. Die Drittklässler zeigten mit ihrem Krippenspiel auf ganz hervorragende Weise wie sich die Sehnsucht Benjamins in der Heiligen Nacht erfüllte, als Engel den Hirten dir Frohe Botschaft vom Kind im Stall verkündeten. Besonders gelungen war die musikalische Untermalung des Krippenspiels durch den Chor. 

 

Unterwegs mit Hirte Benjamin

In der Adventszeit versammelten sich jeden Montag die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen zur Adventsandacht. In diesem Jahr besuchte die Kinder der Hirte Benjamin und erzählte ihnen von seinem Leben auf den Feldern bei Bethlehem.

 

Punschverkauf

Auch dieses Jahr stellten die Klassensprecher der dritten bis neunten Jahrgangsstufe im Dezember einen leckeren Kinderpunsch aus Tee, Orangensaft, Apfelsaft und Gewürzen her. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit organisierte der Schülerrat einen Punschverkauf in der Pause, der von den Schülern der THS sehr gut besucht war. 

 

Schulversammlung

Am 16. Dezember 2019 fand unsere Schulversammlung statt. Herr Stella bedankte sich bei allen Schülerinnen und Schülern, die rund um den  Adventsmarkt mitgeholfen haben. 

 

Nikolausturnier 2019

Am 5.12.2019 richtete die THS in der Sebastian-Kneipp-Halle das beliebte Nikolausturnier für Förderschulen aus. Bei dem von Herrn Brückner bestens organisierten Fußballturnier kämpften insgesamt 12 Schulen um den Wanderpokal. Es kam wie so oft zum brisanten und spannenden Endspiel: THS gegen das FÖZ Dürrlauingen. In einem überaus spannenden und ausgeglichenen Spiel setzte sich das Team von Dürrlauingen mit 3:0 durch. 

 

Adventsmarkt an der Theresia-Haselmayr-Schule 2019

Der Adventsmarkt der Theresia-Haselmayr-Schule war auch in diesem äußerst gut besucht. Jahr. Während im bei Kaffee und Kuchen reger Betrieb herrschte, gab es verschiedene Angebote für Groß und Klein. Die drei Vorstellungen vom Schattenspiel der SVE „Die vier Lichter des Hirten Simon“ waren bis auf den letzten Platz gefüllt. Adventsolympiade, Märchenzelt und Foto-Ecke waren im Dauereinsatz, während in der Leseinsel Bücher erworben und am Flohmarkt das ein oder andere Schnäppchen gemacht wurde. Im Second-Hand-Shop wurde gebrauchte Kleidung angeboten und gut an die vielen Gäste gebracht. An den Bastelecken herrschte Hochbetrieb, während draußen bei winterlicher Stimmung und musikalischer Umrahmung Adventskränze und Geschenkartikel verkauft, Grillwürste und Punsch verspeist sowie Kutschfahrten unternommen wurden. Gegen 17:30 Uhr besuchte der Nikolaus den Markt, bedankte sich bei der Elternschaft, den Schülern und dem Kollegium der Schule für deren Einsatz. Er verteilte Adventskalender an die vielen Kinder und somit endete ein rundum gelungener Markt.
Herzlichen Dank an alle, die diesen Tag mit viel Engagement vorbereitet und so liebevoll gestaltet haben.

 

Gemeinschaftstag

Im Oktober 2019 fand unser „Gemeinschaftstag“ statt. An diesem Tag widmen sich Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer unserem „Schulgesetz“. In den Klassen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler auf vielfältige Weise mit dem Schulgesetz. Im Anschluss trafen sich alle Klassen im Pausenhof um gemeinsam die unterschiedlichsten Gruppenspiele auszuprobieren.

Arbeitsplatzerkundung in der Baumschule

Die 8. Klassen besuchten im Rahmen einer Arbeitsplatzerkundung die Baumschule und Gartengestaltung von Tobias Munz in Wertingen. Dabei  bekamen wir einen interessanten Einblick in die Arbeit eines Gärtners. Wir lernten verschiedene Bäume kennen, hatten Spaß beim Rätsel Raten und bedanken uns auf diesem Weg nochmal recht herzlich für die tolle Verpflegung vor Ort. Jeder von uns durfte selbst eine Narzisse eintopfen und mit nach Hause nehmen. Wir verbrachten einen interessanten Vormittag in Wertingen.

 

Planung eines Ausflugs ins Legoland

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a beschäftigten sich mit der Planung eines Ausflugs ins Legoland. Dabei erkundigten sie sich über die Öffnungszeiten, die Eintrittspreise und über die Neuheiten des Freizeitparks. Die Klassen 5a und 5b wollen das Legoland noch vor den Herbstferien besuchen, um die gruselige Halloween-Atmosphäre zu erleben. 

 

Abenteuerspielplatz in der Hammerschmiede

Die Klassen 4a, 4b und 4c besuchten Mitte Oktober den Abenteuerspielplatz in der Hammerschmiede in Augsburg. Hier gab es allerhand an Spielmöglichkeiten: Eine tolle Rutsche, ein altes Wagenabteil eines Zuges, in dem man sich prima verstecken konnte, unterirdische Gänge und einen großen Bolzplatz. Das war tatsächlich „abenteuerlich“! Es gab so viel Platz, dass wir uns richtig austoben konnten. Am Ende durften wir auch Hasen streicheln und sie mit Möhren füttern. Es war ein sehr schöner Ausflug!

 

Hundeschule Bächingen zu Gast

Nach dem ersten aufregenden Schultag gewöhnten sich die Schüler der Klassen 1a und 1b schnell an das Leben als Schulkind. Sie lernten bereits die ersten Buchstaben und entdecken geometrischen Formen. Bei den 1A Klassen war die Hundeschule Bächingen zu Gast. Die Hunde Jala und Fee führten Tricks vor und die Schüler erfuhren Interessantes rund um Hundehaltung und Hunde allgemein. Die 1Ab wanderte mit Jäger Georg Schrenk durch den herbstlichen Auwald und entdeckte viele (ausgestopfte) Wildtiere. Mit allen Sinnen die Zahlen bis 100 erfassen ist momentan Ziel in der Klasse 2b.

 

Die Früchte im Herbst

Die Pfaffenhofener SVE-Kinder beschäftigen sich dieses Jahr intensiv mit dem Thema: Die Früchte im Herbst. So sind sie beispielsweise schon beim Erntedankaltar in der Kirche St. Martin gewesen und haben wunderschön dekoriertes Obst, Gemüse und Getreide bewundert. Außerdem haben alle fleißig Zutaten für eine leckere Gemüsesuppe gebracht, klein geschnitten und im Anschluss gemeinsam gekocht. Alle Kinder kosteten von der leckeren Speise. Die Zutaten reichten sogar am nächsten Tag noch für eine Gemüsepizza.

 

Auf dem Weg in die Natur

Die Kinder der Dillinger SVE machen sich im Herbst auf den Weg in die Natur. Wir wollen spielen, entdecken, klettern, bauen und toben. Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche und spannende erste gemeinsame Naturwoche, in der wir uns jeden Tag im Wald aufhalten werden. Wir wollen themenbezogene Lieder singen, gemeinsame Spiele spielen und in Gesprächen über die Verhaltensregeln im Wald lernen, was man in der Natur und Umwelt beachten muss. Wir wollen aber vor allem die Besonderheiten im Herbst mit allen Sinnen wahrnehmen.

 

„I like you“

Auf Einladung des Kreisjugendrings Dillingen gastierte am Montag, 30.9.19 die international renommierte Theatergruppe „Eukitea“ an der Theresia-Haselmayr-Schule in Dillingen. Die Schülerinnen und Schüler erlebten das Stück „I like you“ das sich mit der Thematik Cybermobbing beschäftigte. 
Das Stück tauchte in die komplexen Lebenswelten Jugendlicher ein und reflektierte die Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung via Internet. Die bewegende Geschichte und die eindrucksvollen Schauspieler machten Mut und Lust sich für Toleranz und gegenseitigen Respekt einzusetzen und motivierten die Jugendlichen bei Konflikten friedvolle Lösungswege zu finden. Ein anschließender Workshoptag, an dem die Inhalte des Stücks nochmal aufgegriffen und diskutiert werden, rundet das Theatererlebnis ab. 
Ermöglicht wurde die Veranstaltung durch eine Förderung des Vereins DLG Kultur & Wir e.V. im Rahmen der Kulturtage des Landkreises Dillingen a.d.Donau.

 

Gemeinsamer Elternabend

Zu Schuljahresbeginn 2019/2020 fand wieder unser gemeinsamer Elternabend statt. Zu Beginn versammelten sich alle Eltern und alle Lehrkräfte in der Aula der Schule. Schulleiter Herr Stella begrüßte alle Anwesenden, ging auf aktuelle und wichtige Themen ein und stellte die neuen Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule vor. Anschließend wurde der Elternabend in den Klassenzimmern fortgesetzt.

 

Schulstart zum SJ 2019/2020 an der Theresia-Haselmayr-Schule

In guter Tradition wurden unsere neuen ABC-Schützen mit einem kleinen Fest an unserer Schule willkommen geheißen. Schülerinnen und Schüler des 2. Schulbesuchsjahres hatten dafür verschiedene Lieder, gute Wünsche für das 1. Schuljahr und ein kleines Geschenk vorbereitet. Der Elternbeirat kümmerte sich um Kaffee und Brezen. So konnten sich Eltern und Kinder an diesem ganz besonderen Tag an der neuen Schule wohlfühlen.