Regens-Wagner-Schule

HIER finden Sie die Elternsprechzeiten. Sie können auch Termine mit der entsprechenenden Lehrkraft vereinbaren.


Liebe Eltern und Betreuer,

das neue Schuljahr hat begonnen und wir hoffen alle auf einen Schulbetrieb, bei dem alle Schülerinnen und Schüler wieder am Unterricht in der Schule teilnehmen dürfen. Erklärtes Ziel ist es, dass Unterricht für alle unabhängig von der Inzidenz in Präsenz stattfindet. Seit dem 20.09. führen bei uns alle regelmäßig die Lollitests durch, die im Labor ausgewertet werden. Dadurch haben wir nochmals eine höhere Sicherheit, da diese Tests sehr viel früher auf Coronaviren ansprechen als die bisherigen Schnelltests. Nach kleineren anfänglichen Schwierigkeiten spielt sich dieses System langsam ein und wir sind froh, dadurch mehr Sicherheit an der Schule zu bekommen.
Es gilt nach wie vor Maskenpflicht im gesamten Schulgebäude. Ab 04. Oktober dürfen die Schülerinnen und Schüler die Maske an ihrem Platz jedoch abnehmen.
Immer wieder schwierig einzuschätzen ist der Umgang mit Krankheitssymptomen bei den Kindern und Jugendlichen. Hier müssen wir gerade besonders vorsichtig sein, um die Sicherheit aller an der Schule gewährleisten zu können. Das Kultusministerium gibt deshalb folgende Vorgaben:

Bei leichten, neu aufgetretenen, Erkältungssymptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist ein Schulbesuch allen Schülerinnen und Schülern nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest durch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) vorgelegt wird. Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Mit negativem Test können die Kinder die Schule auch mit leichten Symptomen besuchen.
Bei Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z. B. Heuschnupfen), bei verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), bei gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern ist ein Schulbesuch ohne Test möglich.
Kranke Schülerinnen und Schüler in reduziertem Allgemeinzustand mit Symptomen wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Der Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern die Schülerin bzw. der Schüler wieder bei gutem Allgemeinzustand ist (bis auf leichte Erkältungssymptome wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder (vorzugsweise) POC-Antigen-Schnelltest durch ein lokales Testzentrum, einen Arzt oder andere geeignete Stellen) vorgelegt wird. Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Wird die Testung derart verweigert, dass eine Testung nicht durchzuführen ist, so kann die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler die Schule wieder besuchen, sofern sie/er keine Krankheitssymptome mehr aufweist und die Schule ab Auftreten der Krankheitssymptome sieben Tage nicht besucht hat.
Diese Maßnahmen gelten auch für geimpfte Schülerinnen und Schüler, da auch diese sich mit Corona infizieren können (wenn auch meist mit milderem Verlauf) und andere anstecken können.

Ich bitte um Ihr Verständnis für diese Maßnahmen, die dem Schutz aller dienen und einen Schulbetrieb in Präsenz ermöglichen.

Wir freuen uns auf einen möglichst geregelten und normalen Schulbetrieb, und dass die Pandemie es zulässt, Maßnahmen weiter zu lockern.

 

Herzliche Grüße

Ulrich Seybold

Sonderschulrektor

 

Hier geht's zu unseren
Neuigkeiten 2021:
Hier geht's zum aktuellen Infobrief als pdf:

Ansprechpartner

Regens-Wagner-Schule


Ulrich Seybold
Sonderschulrektor
Telefon: 09071 502-261
E-Mail: ulrich.seybold@regens-wagner.de