Pflege und Kurzzeitpflege

Aktuelle Besuchsregelungen

Auch nach den durchgeführten Impfungen sind wir angehalten ein Hygiene- und Besuchskonzept einzuhalten.
Deshalb gelten die folgende Besucherregelungen:

Der Besuch eines Bewohners/einer Bewohnerin ist nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

Verzichten Sie bei Symptomen einer COVID-19 Erkrankung bzw. bei Erkältungssymptomen auf einen Besuch.

Ein Besuch kann nur bei Vorliegen eines negativen Testergebnisses stattfinden. Die Testung kann sowohl ein PoC Antigen Schnelltest sein, als auch ein PCR Test und kann im Vorfeld des Besuches durchgeführt werden. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung mittels eines PoC-Antigen-Schnelltests oder eines PCR-Tests darf höchstens 48 Stunden vor dem Besuch vorgenommen worden sein. Selbsttests sind aufgrund unserer organisatorischen und räumlichen Möglichkeiten kaum sicher anwendbar, deshalb bitten wir um die Testung mittels PCR oder PoC-Tests.

Bitte haben Sie etwas Geduld nach dem Klingeln.

Halten Sie sich an die Anweisung des Personals und lassen Sie Ihre Daten in die Kontaktlisten eintragen.

Halten Sie sich während des Kontaktes an die geltenden Abstandsregelungen, mindestens 1,5 Meter und bitte tragen Sie während des Besuchs oder bei Abholung durchgängig FFP2-Maske.

Geschenke, etc nur für Ihre eigenen Angehörigen mitbringen, nicht für andere Bewohner. Die Abgabe ist zu den Besuchszeiten direkt an die Besuchten möglich.

Die Besuchszeit ist außerhalb des Gebäudes auf max. 1 Stunde festgelegt.
Ein Besuch im Zimmer beschränkt sich ebenfalls auf 1 Stunde.

Gehen Sie nach Einlass in die Gruppe und nach Durchführung der Händehygiene zügig in das Bewohnerzimmer. Bitte halten Sie sich auch dort an die geltenden Hygienevorgaben, lüften Sie den Raum etwa alle 20 Minuten.

Zum Verlassen holen Sie bitte über die Rufglocke eine Pflegekraft und lassen Sie sich zum Ausgang begleiten. Der Aufenthalt von Besucherinnen und Besuchern in anderen Räumen ist nicht möglich.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

 

__________________________________________________________

 

So viel Unterstützung wie nötig – so viel Selbständigkeit wie möglich, auch im Alter!

Mit diesem Gedanken wollen wir Menschen mit und ohne Behinderung im Alter begleiten.

Pflege (Pflege nach SGB XI)

Dazu gehören Angebote für die Pflege, Versorgung und Beschäftigung. Wir gestalten diese Angebote individuell nach den verbliebenen Fähigkeiten des Einzelnen.

Worauf wir Wert legen:

  • Geborgenheit vermitteln
  • Die Fähigkeiten des Einzelnen erhalten und erweitern
  • Selbstbestimmung ermöglichen, so weit es geht


Die Angebote Sie richten sich an Menschen, die durch Alter oder Krankheit pflegebedürftig sind. Dies können sowohl an Bewohner von Regens Wagner als auch an Menschen, die außerhalb von Regens Wagner in der näheren oder weiteren Umgebung wohnen, sein.  

Für die stationäre Pflege kann in besonderen Umständen auch Unterstützung durch die Sozialhilfe gewährleistet werden.

 

Kurzzeitpflege 

Außerdem stehen Plätze für Kurzzeitpflege zur Verfügung. Wir übernehmen die Pflege Ihres Angehörigen, wenn Sie

  • in Urlaub fahren möchten,
  • eine Auszeit benötigen,
  • krank oder anderweitig verhindert sind.

Das Angebot der Kurzzeitpflege wird von den Kranken- und Pflegekassen bezuschusst.

 

Ansprechpartnerin


Pflege nach SGB XI
und Kurzzeitpflege

Andrea Hafner-Toone
Pflegedienstleitung
Telefon: 09071 502-186
E-Mail: andrea.hafner-toone@regens-wagner.de