Persönliche Worte unseres Gesamtleiters Stefan Leser

Persönliche Worte unseres Gesamtleiters Stefan Leser

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 

nun ist es drei Wochen her, dass in unserem Land die Schulen und Kitas geschlossen wurden. Innerhalb dieser Tage erlebten wir dann in unserer Einrichtung einen nie dagewesenen Sturm. Wir schlossen neben unserer Schulen, Schulvorbereitenden Einrichtungen, Kinderkrippe, Kindergarten, Kinderhort und Heilpädagogischen Tagesstätten, auch innerhalb weniger Tage die Tagesstätte für Kinder mit geistiger Behinderung, die Werkstätte, Förderstätte, Tagesstätte für Senioren, unsere Therapiepraxis und unsere Frühförderung.

In einem großen Kraftakt verteilen wir knapp 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, versuchen Finanzierungen zu sichern und organisatorische Abläufe vollkommen umzustellen. 

Gleichzeitig versuchen wir die uns anvertrauten Menschen mit Behinderung, sowie unsere gesamte Mitarbeiterschaft vor dem Virus zu schützen, so gut es uns möglich ist.

Wir überarbeiten unsere Hygienestandards auf Corona, nähen Mundschutztücher und Masken, beschaffen Schutzkleidung, kooperieren mit Ärzten, Gesundheitsamt, Landratsämter, Kostenträgern, Fachverbänden, Regierung und Staatsministerium und versuchen uns auf die Szenarien der Pandemie hier innerhalb der Einrichtung vorzubereiten. 

All das ist nur möglich, weil sehr viele von Ihnen tagtäglich mit unendlichem Einsatz dies alles planen, gestalten und umsetzen.

Ich bedanke mich bei Ihnen für jeden vorausschauenden Gedanken.

Ich bedanke mich bei Ihnen für jedes aktive Anpacken und Umsetzen.

Ich bedanke mich bei Ihnen für den Mut – lang Bewährtes loszulassen und Neues anzupacken.

Ich bedanke mich bei Ihnen für zu kurz kommende Kommunikation durch wohlwollende Haltung auszugleichen.

Ich bedanke mich bei Ihnen für jedes gute Wort und für jeden aufmunternden und mittragenden Blick.

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre Treue zu Regens Wagner in der Krise.

Lassen Sie uns weiterhin so zusammenstehen und aktiv jeden Tag mit neuer Tatkraft und Zuversicht angehen. 

Mit herzlichen verbundenen Grüßen 

Stefan Leser